Presse

Hier finden Sie eine Sammlung der Beiträge unserer Initiative:

JuristenZeitung (JZ) 72. Jahrgang, Heft 17, 01.09.2017, Seite 827 ff.

Den Palandt umbenennen – Ein Beitrag zu juristischer Erinnerungskultur in Deutschland.

Von Janwillem van de Loo

(online abrufbar unter: http://www.ingentaconnect.com/contentone/mohr/jz/2017/00000072/00000017/art00004 )

 

Karriere im Recht – Stud.Jur 02/2017

Lieber Liebmann – Warum der Palandt umbenannt werden muss.

Von Janwillem van de Loo

(online abrufbar unter: https://indd.adobe.com/view/8b7a2d08-d114-495c-9df5-09bf2cf72287 )

 

Legal Tribune Online, 27.09.2017

Eher Bau­s­telle als Stol­per­stein

 

Hier finden Sie eine Sammlung der Berichterstattung über unsere Initiative:

 

Süddeutsche, 11.09.2017, Titelseite

Braunbuch – Warum ein juristisches Standardwerk nach einem Nazi heißt.

Von Ronen Steinke

(online abrufbar unter: http://www.sueddeutsche.de/politik/rechtswissenschaft-braunbuch-1.3660060 )

 

Legal Tribune Online, 17.09.2017

Den “Palandt” umbe­nennen?

Von Martin Rath

(online abrufbar unter: https://www.lto.de/recht/feuilleton/f/online-petition-palandt-umbenennen-bgb-kommentar-ns-geschichte/ )

 

Der Tagesspiegel, 19.09.2017

Bücher unter Druck Justizministerium möchte Nazi-Namen aus Gesetzeskommentaren streichen.

Von Jost Müller-Neuhof

(online abrufbar unter: http://www.tagesspiegel.de/politik/buecher-unter-druck-justizministerium-moechte-nazi-namen-aus-gesetzeskommentaren-streichen/20349038.html )

 

TAZ vom 20.10.2017, Seite 18

Weg mit den NS-Juristen

von Dominik Koos
(online abrufbar unter: https://www.taz.de/Archiv-Suche/!5455115/).

 

Bayrischer Rundfunk, 26.10.2017

Ein Nazi ist bis heute Namensgeber für ein juristisches Standardwerk

von Christoph Fuchs

(online abrufbar unter: http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zuendfunk/politik-gesellschaft/streit-um-juristischen-kommentar-palandt-100.html )

 

Süddeutsche, 13. 11.2017, Seite 24

Baumeister des Unrechtsstaats

Von Ronen Steinke

(online abrufbar unter: http://www.sueddeutsche.de/bildung/der-palandt-baumeister-des-unrechtsstaats-1.3744202)

 

Jüdische Allgemeine, 23.11.2017

Standard seit 1939 – Anwälte protestieren, dass ein bedeutender Zivilrechtskommentar nach einem NS-Juristen benannt ist

von Alexander Nabert

(online abrufbar unter: http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/30204)

 

HAV-Info Ausgabe 12/2017, Seite 9

“Palandt” ade

von Dr. Hermann Lindhorst

 

Legal Tribune Online, 15.12.2017

Palandt bleibt Palandt

Von LTO Redaktion

(online abrufbar unter: https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/palandt-bleibt-palandt-hinweis-vita-im-werk/ )

 

Legal Tribune Online, 18.12.2017

Wer war eigent­lich Otto Lieb­mann?

von Jonas Höltig

(online abrufbar unter: https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/palandt-bleibt-palandt-namensgeber-otto-liebmann-umbenennung/ )

 

 

 

Hier finden Sie Gerichtsurteile die unsere Initiative zitieren:

VG Köln 7. Kammer, Urteil v. 26.9.2017 – 7 K 1544/16, Rn. 18 f.:

“Vgl. Ellenberger im immer noch so genannten “Palandt”, Bürgerliches Gesetzbuch, 76. Aufl. 2017, § 7 Rz. 1 ff. m.w.N.; zum Namen dieses Gesetzeskommentars s. van de Loo, Den Palandt umbenennen – Ein Beitrag zu juristischer Erinnerungskultur in Deutschland, JZ 2017, 827 – 830; Initiative Palandt Umbenennen, http://palandtumbenennen.de.)”